Projekte


Jahresrückblick 2009 PDF Drucken E-Mail

KILADO- Zeit für KinderCool

Da sich alle einig darüber waren, das Projekt nicht auslaufen zu lassen, sondern mit den vorhandenen Mitteln weiter zu führen, gab es natürlich auch im Jahr 2009 Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche. Die Angebote waren auch in diesem Jahr sehr vielfältig vom Kochen, Basteln, Tanzen, Gesellschaftsspielen bis hin zu Sport und Spiel in der Turnhalle, Volleyball und Fußball war alles dabei. Doch nicht nur für die Kleinen gab es zahlreiche Angebote, auch die Jugendlichen hatten wieder viel Freude beim Fußball, Volleyball und Billard. Im Januar trafen sich beim Kinderzampern viele Kinder zum Teil mit Eltern und zogen von früh bis Nachmittag durch das Dorf, um den Winter zu vertreiben, den Leuten ein Ständchen zu bringen und Süßigkeiten zu sammeln. Der im Februar stattfindende Kinderfasching war gut besucht. Die Vereinsmitglieder backen Plinse für alle von den eingezamperten Eiern. Das Spielmobil sorgte für eine super Stimmung mit verschieden Spielgeräten, gemeinsamen Tänzen und Karaoke. In diesem Jahr bekam unser Vereinsraum ein neues Gesicht, es wurden nicht nur die Wände neu gestaltet, auch der alte Fußbodenbelag musste dringend ausgetauscht werden und die lang ersehnten neuen Möbel konnten eingeweiht werden. Es wurden zwei neue Laptops angeschafft, welche die Kinder, die bisher noch nicht an so einem Computer „gearbeitet“ hatten, toll fanden. Wie in jedem Jahr waren die Feste für Groß und Klein tolle Ereignisse. Ob beim Straußenhof und Mühlenfest im Juni, Kinderfest beim Stollenreiten im Juli, beim wieder neu entdeckten Teichbrettfahren im August und das Spielplatzfest im September, es hatten immer alle viel Spaß und waren begeistert. Ein besonderes Angebot war in diesem Jahr die Ferienfreizeit im August unter dem Motto „Viel Spaß im „eigenen“ Dorf“. Im Rahmen des Lichtpunkteprojektes KILADO - Zeit für Kinder wurde die Dollenchener Turnhalle 3 Tage lang zum Traumdorf von 13 Kindern. In der Mitte der Turnhalle wurden gemeinsam verschiedene Eisenbahnstrecken aufgebaut mit verschiedenen Zügen, rund herum schliefen die Kinder und gestalteten viele leere Kartons zu ihren Häusern um. Außer dem Spiel in der Turnhalle führte ein Ausflug nach Maasdorf ins Natoureum, wo es den Kindern, aber auch den begleitenden Erwachsenen, gut gefiel. Vor allem die große Garten-Eisenbahnanlage dort, die den Landkreis darstellte, faszinierte die Kinder. Anschließend wurde mit dem Kahn von Wahrenbrück aus der kleine Spreewald erkundet. Doch dies war nicht der einzige Ausflug in diesem Jahr, auch auf das nächste Highlight brauchen die Kinder gar nicht so lange warten, denn der Kinderland Dollenchen e.V. hat beim Wochenkurier Freikarten für Belantis gewonnen und alle Teilnehmer hatten einen Riesenspaß und viel Freude an diesem Tag. Weiterhin hatten die Mädchen die Möglichkeit an einem Tanzworkshop mit Detlef D!Soost teilzunehmen. Sie fanden den Nachmittag spitze. Die Kinder und Jugendlichen nahmen auch an Projekten und Wettbewerben teil, so waren Vertreter des Jugendclubs im Februar an der Uni in Potsdam, um ihr angefertigtes Plakat zu Werte- und Teilhabeprojekten und damit auch das Lichtpunkteprojekt „KILADO-Zeit für Kinder“ erfolgreich vorzustellen. Weiterhin gab es eine Wettbewerbsausschreibung zu einem Klimaprojekt, hierfür konnte Bianca Blättermann, eine junge Erzieherin in Ausbildung, gewonnen werden sich mit den Kindern zu diesem Thema auseinander zu setzen. Es wurde ein Modell dazu gebaut, wo unter anderem das Amt kleine Elster aufgemalt, ein Windrad aufgestellt, Energiegewinnung durch Wasser dargestellt sowie eine Wärmepumpe aufgebaut wurde. Dieses Model wurde dann nach Berlin an die Europäische Akademie geschafft und gewann wirklich einen Preis. Mit einem ähnlichen Modell der erneuerbaren Energien ernteten die Kinder von der Bewertungskommission zur Dorfpräsentation für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ großen Beifall. Für einen Elternabend wurde der Medienpädagoge Rene Schöne eingeladen, der zum Thema „Faszination Fernsehen“ – Wie viel Fernsehen braucht mein Kind? Einen Informations- bzw. Präventionsabend gestaltet. Dieser führte auch zu regen Diskussionen bei den teilnehmenden Eltern und diese signalisierten, dass sie sich weiterer Präventionsveranstaltungen zu verschiedenen Themen wünschen. Weitere Höhepunkte dieses Jahres waren die zwei Holzpferde für den Spielplatz Laura und Gonzo, die sich die Kinder schon lange gewünscht hatten, der erste gemeinsame Kinonachmittag in der alten Schule, durch das Dorf zu ziehen an Halloween und die Weihnachtsfeier für Jung und Alt im Gasthaus, wofür die Kinder ein tolles Weihnachtsprogramm einübten und auch der Weihnachtsmann Geschenke brachte. Da von Anfang an die Monatsplanung so war, dass niemand allein ein Angebot durchführt, musste auch keins ausfallen, wenn mal bei Jemandem etwas dazwischen kam. Um eine optimale Weiterführung des Projektes hinzukriegen, wird konsequent an den monatlich Vereinsversammlungen zum Austausch und zur Planung des nächsten Monats festgehalten. Wichtig ist es auch weiterhin die Vereinsarbeit mit den Kindern und Jugendlichen transparent zu gestalten und das Dorf bzw. die Einwohner immer wieder mit einzubeziehen. Auch dieses Jahr endete mit einem offiziellen Abschluss am 30.Dezember bei dem sich alle Beteiligten einig waren, das Projekt entsprechend den finanziellen Möglichkeiten, im Sinne der Kinder und Jugendlichen, weiter führen zu wollen.

Marlen Kalz

 

 

 
Was die Kids über unser Projekt "KILADO- Zeit für Kinder " sagen: PDF Drucken E-Mail

der neue Spielplatz ist einfach fantastisch

niemand lacht den Anderen aus

wir dürfen mitbestimmen, was im nächsten Monat läuft

wir freuen uns immer auf die Hüpfburg

Erwachsene haben zeit für uns, das ist cool

wir haben tolle Sportgeräte

übernachten in der Turnhalle ist richtig toll

wir werden ernst genommen

Britta Steffen hat uns besucht und ist sehr nett

backen oder kochen und dann alles aufessen ist super

wir brauchen nichts zu bezahlen- darum kann ich dabei sein

wir konnten mit Detlef D! Soost tanzen

dass unser selbstgebautes Klimamodell einen Preis gewonnen hat macht uns stolz

das Teichbrettfahren im Sommer war genial

ohne KILADO wäre ich noch nie im Freizeitpark gewesen

 

 

 
Jahresrückblick 2008 PDF Drucken E-Mail

KILADO- Zeit für KinderCool

Auf ein ereignisreiches Jahr können die Mitglieder des Kinderland Dollenchen e.V. zurück blicken. Mit der Projektförderung Lichtpunkte der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung wurde der Spielplatz neu gestaltet. Außerdem wurden Sport, Spiel- und Arbeitsgeräte sowie Material angeschafft, um mir ehrenamtlichem Engagement den Kindern und Jugendlichen monatlich verschiedene kostenlose Freizeitangebote anzubieten. Diese Angebote wurden von den Kindern verschiedenen Alters auch sehr rege genutzt. Besondere Ereignisse waren noch verschiedene Kinderfeste, der Besuch von Schirmherrin Britta Steffen mit gemeinsamen Plätzchen backen, sowie die gemeinsame Weihnachtsfeier von Alt und Jung mit über hundert Teilnehmern. Für dieses Jahr haben sich die Vereinsmitglieder vorgenommen den Kindern möglicht weiterhin vielseitige Monatsangebote zu unterbreiten und auch Präventionsarbeit für Eltern zu leisten.

Die erste Veranstaltung für Eltern fand bereits im Januar statt. Medienpädagoge René Schöne vom Kreisjugendring Elbe-Elster e.V. war zu Gast und das Thema der Veranstaltung „Faszination Fernsehen“. Elf Eltern waren interessierte Gäste, die auch der anschließend kräftig diskutierten. Alle Eltern waren sich einig, dass der Abend sehr informativ und interessant war und bekundeten sofort Interesse an weiteren Informationsabenden. Von der DKJS erhielt der Verein jetzt die tolle Nachricht, dass ihr Projekt Lichtpunkte auch in diesem Jahr finanziell unterstützt wird, da macht das Engagement für Kinder- und Jugendliche gleich doppelt so viel Spaß.

Cordula Mittelstädt

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL